Waste-to-energy

Nutzung energie- und biomassehaltiger Abfallfraktionen als Ersatzbrennstoff
zur Substitution von Primärbrennstoffen wie Kohle, Öl oder Gas.

Mehr erfahren

Recycling

 

Rückgewinnung und erneute Nutzung von Rohstoffen wie Papier, Metall, Holz, Kunststoff etc. aus Abfällen.

Mehr erfahren

Engineering

 

 

 

Planung, Optimierung und Weiterentwicklung von Recycling- und waste-to-energy-Anlagen.

Mehr erfahren

Projektmanagement

 

 

 

Umsetzung komplexer abfallwirtschaftlicher Projekte als Projektkoordinator bzw. Projektleiter

Mehr erfahren

Management

PROF. DR. ING.

SABINE FLAMME

Geschäftsführende Gesellschafterin

sidebar_icons_telefon
+49 251 871367-10

sidebar_icons_email
sabine.flamme@neovis.eu

DIPL. BETRIEBSWIRT

JÖRG HANEWINKEL

Geschäftsführende Gesellschafter

sidebar_icons_telefon
+49 251 871367-15

sidebar_icons_email
joerg.hanewinkel@neovis.eu

DIPL.- KAUFMANN.

HERIBERT MUSSENBROCK

Gesellschafter

sidebar_icons_telefon
+49 251 871367-25

sidebar_icons_email
heribert.mussenbrock@neovis.eu

Derzeitige Aktivitäten
  • Professorin an der Fachhochschule Münster, Fachbereich Bauingenieurwesen; Lehrgebiet Stoffstrom- und Ressourcenmanagement
  • Geschäftsführende Gesellschafterin der neovis GmbH + Co. KG, Münster
  • Leitung der Geschäftsstelle der Gütegemeinschaft Sekundärbrennstoffe und Recyclingholz e. V. (BGS e. V.), Münster
  • Mitgesellschafterin und wissenschaftliche Leiterin der INFA GmbH, Ahlen
  • Mitarbeit in der Europäischen Standardisierung von Ersatzbrennstoffen im CEN 343, Working Group 1: Terminologie und Qualitätssicherung
  • Obfrau des DIN – Spiegelgremiums NA 062-05-83 AA: Arbeitsausschuss Sekundärbrennstoffe
  • Mitglied des Kuratoriums der Entsorgergemeinschaft der Deutschen Entsorgungswirtschaft (EdDE)
  • Mitglied der Projektgruppe „Abfallwirtschaft und Klimaschutz“ des VKS im VKU
  • Umfangreiche Vortragstätigkeit und Veröffentlichung von Lehr- und Fachliteratur
Kernkompetenzen
  • Abfallmengen, Abfallzusammensetzung, Stoffstrommanagement und Kostenermittlung
  • Mechanische Aufbereitung und energetische Nutzung von Abfällen, Stoffflußanalysen
  • Begutachtung von Abfallbehandlungs- und Abfallverwertungssystemen
  • Entwicklung von Qualitätssicherungssystemen zur energetischen Abfallnutzung
  • Genehmigungsplanung
Frühere Aktivitäten
  • Sachgebietsleiterin im Bereich der mechanischen und thermischen Abfallbehandlung in der INFA GmbH
  • Geschäftsführende Gesellschafterin eines Ingenieurbüros, u. a. mit dem Schwerpunkt Genehmigungsplanung
  • Mitglied von Arbeitsgruppen im Umweltministerium Nordrhein-Westfalen (NRW); „Leitfaden zur energetischen Verwertung von Abfällen in Zement-, Kalk- und Kraftwerken in NRW“ und „Ökobilanzierende Untersuchung thermischer Entsorgungsverfahren für brennbare Abfälle in NRW
Derzeitige Aktivitäten
  • Geschäftsführender Gesellschafter der neovis GmbH + Co. KG, Münster; Aufgabenschwerpunkte: Betriebswirtschaftliche Geschäftsleitung, Marktuntersuchungen, Stoffstrommanagement
  • Geschäftsführender Gesellschafter der „waste-to-energy“, Münster
  • Geschäftsführer der „BGS – GmbH“ (operativ arbeitende Gesellschaft der „Gütegemeinschaft Sekundärbrennstoffe und Recyclingholz e. V. (BGS e. V.))
Kernkompetenzen
  • Internationales Stoffstrommanagement, Schwerpunkt Ersatzbrennstoffe
  • Marktanalysen, Marktprognosen, Machbarkeitsstudien und Marketingkonzepte für Produzenten und Verwerter von Ersatzbrennstoffen
  • Kalkulation und Controlling von Abfallbehandlungsanlagen
  • Referententätigkeit zu den Schwerpunktthemen Marktentwicklungen, Ersatzbrennstoffe und Stoffstromoptimierung
Frühere Aktivitäten
  • Prokurist einer Mittelstandskooperation von Entsorgungsunternehmen in Süddeutschland
  • Bereichsleiter und Geschäftsführer für eine Ersatzbrennstoffproduktion aus Gewerbeabfällen in Sachsen-Anhalt
  • Vorstand der Gütegemeinschaft Sekundärbrennstoffe und Recyclingholz e. V. (BGS)
  • Mitglied der Fachvereinigung Altholz und Ersatzbrennstoffe des Bundesverbandes Sekundärrohstoffe und Entsorgung e. V. (bvse)
  • Mitarbeit bei der europäischen Standardisierung von Ersatzbrennstoffen
Derzeitige Aktivitäten
  • Gesellschafter der neovis GmbH + Co. KG, Münster
  • Entwicklung und Aufbau von Unternehmen mit der Ausrichtung zur Rohstoffsubstitution durch definierte Abfallströme
Kernkompetenzen
  • Gefährliche Abfälle (Sonderabfälle)
  • Erstellung von Markt- und Wettbewerbsanalysen
  • Ausarbeitung von Marketing- und Vertriebsstrategien sowie Abfallwirtschafts- und Dienstleistungskonzepten
  • Wirtschaftliche und technische Bewertung von Entsorgungs- und Verwertungsverfahren
  • Substitution von Roh- und Betriebsstoffen durch Abfälle
  • Herstellung von Sekundärbrennstoffen aus gefährlichen Abfällen
Frühere Aktivitäten
  • Geschäftsführung diverser Verwertungs-, Entsorgungs- und Behandlungsanlagen mit dem Schwerpunkt „gefährliche Abfälle“
  • Geschäftsführung eines Chemiebetriebes (Bitumen- und Paraffinproduktion)
  • Unternehmensentwicklung
  • Vertriebsleitung

Fragen und Feedback